Fluglotsenstreik in Frankreich abgesagt

Urlauber und Geschäftsreisende, die diese Woche einen Flug nach Frankreich planen, können aufatmen. Die Gewerkschaft SNCTA hat ihren für den 16. bis 18. April angekündigten Streik abgesagt. Wie französische Medien berichten, hat die Gewerkschaft den Arbeitgebern im Kampf um bessere Arbeitsbedingungen Zugeständnisse abgerungen. Um sicherzustellen, dass die Zusagen auch eingehalten werden, bleibt eine weitere Streikdrohung für die Zeit vom 29. April bis 2. Mai jedoch bestehen. Beim ersten Streik am 8. und 9. April waren auf den französischen Flughäfen bis zu 50 Prozent der Flüge ausgefallen. Auch Lufthansa musste 37 Flüge von und nach Frankreich streichen.

Dieser Beitrag wurde unter Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar